Philosophisch-humanwissenschaftliche Fakultät

Studienprogramme

Bachelor Psychologie

Das Bachelorstudium Major Psychologie umfasst 120 ECTS und dauert in der Regel sechs Semester.

Im Bachelorstudium verschaffen Sie sich einen Überblick über die vielfältigen Themen der Psychologie. Sie lernen Inhalte und Methoden der verschiedenen Bereiche der Psychologie kennen, welche dann im Masterstudium vertieft werden können.

Das Studienangebot umfasst folgende Inhalte: Forschungsmethoden (inklusive Statistik), Allgemeine Psychologie, Biologische Psychologie, Persönlichkeitspsychologie, Diagnostik, Entwicklungspsychologie, Sozialpsychologie, Arbeits- und Organisationspsychologie und Klinische Psychologie. Dazu kommen Schlüsselqualifikationen für die Berufsausübung wie Gesprächsführung, systematische Beobachtung oder Durchführung von Experimenten und die Auswertung von Daten.

Basisinformationen
Abschluss: Bachelor of Science in Psychology, Universität Bern
Umfang: 180 ECTS
Angebot:
  • Major 120 ECTS


Angebot für andere Studiengänge:

  • Minor 60 oder 30 ECTS
Kombinationsmöglichkeiten: mehrere
Studiendauer: 6 Semester
Unterrichtssprache: Deutsch
Studienbeginn: Herbstsemester

Propädeutikum (Major)

Im ersten Jahr werden die Veranstaltungen des Propädeutikums absolviert. Sobald der Leistungsnachweis (in der Regel eine bestandene Prüfung) für die Veranstaltung vorliegt, können Sie Veranstaltungen aus dem 2. Studienabschnitt (3.-6. Semester) belegen.

Während des Propädeutikums haben Sie zwei Versuche für jede Prüfung (Erster regulärer Termin, eine Wiederholungsmöglichkeit bei Nicht-Bestehen).

Zweiter Studienabschnitt (Major)

Im zweiten Studienabschnitt sind Sie nun freier in der Planung Ihres Studiums. Die Veranstaltungen sollten zwar nach Möglichkeit im angegebenen Semester besucht werden. Bei organisatorischen Schwierigkeiten können aber auch Veranstaltungen vorbezogen oder nachgeholt werden. Sie können allerdings erst dann Veranstaltungen des zweiten Studienabschnittes besuchen, wenn Sie alle Veranstaltungen des Propädeutikums vollständig abgeschlossen haben. Achten Sie zudem darauf, dass mehrere Veranstaltungen gibt, welche mit anderen Veranstaltungen zusammen geprüft werden und diese nicht einzeln absolviert werden dürfen.

Im zweiten Studienabschnitt haben Sie drei Versuche für jede Prüfung (Erster regulärer Termin, zwei Wiederholungsmöglichkeiten bei Nicht-Bestehen).

Leistungskontrollen

Bei allen Veranstaltungen des Bachelor wird eine Leistungskontrolle durchgeführt. Das Bestehen dieser Leistungskontrolle ist die Voraussetzung für die Anrechnung der ECTS-Punkte. Die meisten Veranstaltungen werden mit einer schriftlichen Prüfung abgeschlossen. Bei einigen wird die Leistungskontrolle auf andere Art durchgeführt (z.B. Proseminarien, Experimentelle Übungen, Differentialdiagnostische Übungen). Die Dozierenden geben die Art der Leistungskontrolle zu Beginn der Veranstaltung bekannt.

Einige Prüfungen umfassen den Inhalt zweier Veranstaltungen. Wer die Prüfung ablegt, muss beide Veranstaltungen zuvor besucht haben.

Bachelor-Arbeit

Die Bachelor-Arbeit wird im Verlaufe des fünften und sechsten Semesters geschrieben.

Versuchspersonenstunden

Wer Psychologie im Major oder im Minor 60 ECTS studiert, muss sich für fünfzehn Stunden als Versuchsperson zur Verfügung stellen.

Der Bachelor Studiengang Psychologie setzt sich aus dem Major zu 120 ECTS-Punkten und einem Minor im Umfang von 60 ECTS-Punkten oder zwei Minor im Umfang von 30 ECTS-Punkten zusammen.

Zum Major können alle an der Universität Bern im entsprechenden Umfang angebotenen Minor gewählt werden; nur die Wahl des Major und Minor in der selben Studienrichtung ist nicht zulässig.

Studienstrukturen
Major ECTS  Minor ECTS 
120 60 
120  30 + 30
Welche Minor Sie kombinieren können

Wer später ErziehungsberaterIn werden möchte

sollte mindestens einen Minor à 30 ECTS in Erziehungswissenschaft belegen, da dies Vorbedingung für die Weiterbildung ist. Mehr Infos unter der Rubrik Nach dem Master..

Die Bachelorarbeit markiert den Abschluss Ihres Studiums und ist zugleich Ihre erste grosse Arbeit im Studium.

Themenvergabe und Termine

Die Vergabe der Bachelorarbeiten erfolgt über eine eigene Website namens Thesis. Die Studierenden im 4. Semester des Bachelorstudiums melden sich gegen Ende des 4. Semesters (FS) auf der eigens für die Vergabe der Bachelorarbeiten eingerichteten Website für ein Thema an.

Die Bachelorarbeit darf auch auf Englisch verfasst werden.

Der Arbeitstitel des vereinbarten Arbeitsthemas wird schriftlich festgehalten und von der betreuenden Person und den Studierenden unterzeichnet.

Die Arbeit ist innerhalb von sechs Monaten zu verfassen.

Betreuung

Jede Abteilung am Institut für Psychologie betreut entsprechend ihrer Grösse ein bestimmtes Kontingent an Arbeiten.

Bitte beachten Sie die Ausführungsbestimmungen für die Erstellung der Bachelorarbeit. Die Ausführungsbestimmungen sind im Studienplan Psychologie (2015) zu finden. 

Fristverlängerung

Wird die Arbeit nicht termingerecht eingereicht, gilt sie als nicht bestanden. Bei wichtigen Gründen kann die Betreuerin bzw. der Betreuer eine Fristverlängerung von maximal drei Monaten gewähren.

Beurteilung der Arbeit

Die Arbeiten werden anhand eines Kriterienkatalogs beurteilt. Dazu können die Dozierenden zwei Formen der Beurteilung verwenden, entweder eine Benotung der Einzelaspekte oder das Verfassen eines Gutachtens.

Plagiate

Am Institut für Psychologie werden sämtliche Bachelor- und Masterarbeiten mit einer Plagiats-Erkennungssoftware geprüft. Wer eine fremde Arbeit ganz oder teilweise ohne Quellenangaben kopiert, muss mit Sanktionen bis hin zum Ausschluss vom Studium rechnen.

Besondere Kenntnisse

keine

Sprachkenntnisse


Die meisten Veranstaltungen werden auf Deutsch abgehalten, vereinzelt gibt es auch solche in Englisch.

Da ein Grossteil der verwendeten Literatur auf Englisch ist, werden gute Englischkenntnisse vorausgesetzt.

 
Für Fragen zur Bewerbung und Zulassung kontaktieren Sie die Abt. Zulassung, Immatrikulation und Beratung

Masterstudium in Psychologie

Das Institut für Psychologie der Universität Bern bietet einen Master mit interessanten Bereichen und flexiblen Kombinationsmöglichkeiten an.

Überdies ermöglicht Ihnen der Bachelor in Psychologie an der Universität Bern, an allen Schweizerischen Universitäten ein Masterstudium in Psychologie fortzusetzen.