Titelbild: Philosophisch-human​wissenschaftliche Fakultät

Die Philosophisch-humanwissenschaftliche Fakultät ist mit ihren verschiedenen Studiengängen sehr attraktiv und zieht mit etwa 2000 Major- und nochmals rund 900 Minorstudierenden auch zahlreiche Studierende anderer Universitäten an.
Die gemeinsame Klammer aller drei Institute ist ein empirisches, verhaltens- und sozialwissenschaftliches Verständnis bei der Beschäftigung mit dem Forschungsgegenstand Mensch. Die Fakultät verfügt über eine modern ausgestattete Laborinfrastruktur. Die Erkenntnisse aus der Forschung fliessen nach Möglichkeit direkt in die Lehre ein. So werden insbesondere in den Masterstudiengängen die Studierenden in die laufenden Forschungsprojekte mit einbezogen. Die Fakultät ist erfolgreich in der Beschaffung von kompetitiv eingeworbenen Drittmitteln, bietet verschiedene postgraduale Weiterbildungsangebote an, kooperiert mit anderen Fakultäten der Universität Bern, beteiligt sich in verschiedenen Forschungsverbünden und arbeitet mit Partnern aus der Wirtschaft, dem Sport und der Gesellschaft zusammen.

News und Veranstaltungen

Dr. Mariëtte van Loon erhält SNF Starting Grant

Dr. Mariëtte van Loon von der Abteilung Entwicklungspsychologie wurde vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) ein Starting Grant zugesprochen, um die Entwicklung der metakognitiven Fähigkeiten bei Jugendlichen zu erforschen. Metakognition ist unter anderem eine wichtige Fähigkeit bei Lernprozessen, da sie das eigene Lernen überwacht und steuert. In ihrer Forschung wird Dr. van Loon untersuchen, wie sich diese Metakognition über einen Zeitraum von mehreren Jahren verändert.
Gemeinsam mit einem Team von Doktorand:innen und Postdocs wird sie diese Forschung an der Universität Zürich durchführen. Wir gratulieren herzlich!

Dr. phil. Tanja Held erhält Postdoc.Mobility-Stipendium des SNF

Dr. phil. Tanja Held der Abteilung Schul- und Unterrichtsforschung vom Institut für Erziehungswissenschaft der Universität Bern erhält ein Postdoc.Mobility-Stipendium des Schweizerischen Nationalfonds (SNF), um an der John Moores University in Liverpool die Förderung der Lernmotivation und der positiven Emotionen von Schüler:innen zu erforschen.
Wir gratulieren herzlich und wünschen einen guten Aufenthalt!

Dr. Michelle Maurer erhält die Haller-Medaille der Universität Bern

In Anerkennung ihrer hervorragenden wissenschaftlichen Leistungen auf dem Gebiet der Entwicklungspsychologie und für ihren Fleiss und ihre Ausdauer, die Schulbereitschaft von Kindergartenkindern sowie die Entwicklung des Schreibens besser zu verstehen, wurde Dr. Michelle Maurer am Dies Academicus die Haller-Medaille der Universität Bern verliehen. Herzliche Gratulation

09.11.2022

Neue Podcastepisode mit Dr. Natalie Borter

Hören Sie rein in die neue Episode des Podcasts "Forschung mit, an und für Menschen" der Phil.-hum. Fakultät der Universität Bern.
Ein spannendes Gespräch mit Dr. Natalie Borter vom Institut für Psychologie über Learning Analytics und wie wir damit unseren Lernerfolg erhöhen können.

20.10.2022

Diversität und Chancengleichheit

Der Phil.-hum. Fakultät ist es wichtig, allen Studierenden die gleichen Chancen zu bieten. Wir setzen uns dafür ein, dass Zugangshürden abgebaut werden und Barrierefreiheit im Hinblick auf Lehrmittel und Hörsäle gewährleistet ist. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie spezifische Bedürfnisse haben.

06.10.2022

Dr. Tobias Krieger erhält Mid-Career Research Award

PD Dr. Tobias Krieger von der Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie wurde mit dem Mid-Career Researcher Award der International Federation for Psychotherapy (IFP) ausgezeichnet. Der Preis wird ihm am 23. World Congress of Psychotherapy im Februar 2023 in Casablanca überreicht.

04.10.2022
04.10.2022

Vorherige

Weitere Beiträge anzeigen